25.02.2011

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Agnes 30.6.97-9.12.08

hat ihren Rucksack gepackt und hat uns verlassen

Sie ist innerhalb von wenigen Stunden an einer Vergiftung gestorben. Es tut uns so schrecklich leid das wir nicht die Möglichkeit hatten uns von ihr zu verabschieden. Sie wird immer und ewig in unseren Herzen weiterleben und wir werden die schöne Zeit die sie uns geschenkt hat nie und nimmer vergessen.

Ich werde ihre Seite im Originalzustand lassen:

Ich habe meinen schönen Namen  "Agnes" bekommen weil ich in Frankreich im Juni 1997 geboren bin. Da hat mein Herrchen Martin gedacht, brauche ich auch einen französischen Namen. Leider sprechen ihn alle falsch aus... dann hört er sich sehr plump an. Mein richtiger Name ist "Nanuk dite Agnes de la Plaine d'Eole" Das hört sich doch nobel an oder? Ich habe aber noch viele andere Namen, die ich nicht so toll finde wie zum Beispiel "Dicke, Würmli, Süsse oder Matschmonster" Bea nennt mich immer "Bääse" weiss auch nicht warum..... In meiner Teenagerzeit waren wir einmal an einer Ausstellung und haben doch tatsächlich den 2 ten Platz abkassiert.

 

Meine Spitznamen sagen es schon, ich liebe Pfützen. Ball spiele ich für mein leben gerne, sobald ich irgendwo einen finde, bringe ich ihn meinem Frauchen und schupse ihr ihm Ball hin. Meine Nase ist nur nicht so gut denn ich finde ihn manchmal nicht wieder obwohl ich gerade drübergelaufen bin... und sehen kann ich ja auch nicht mit dem Vorhang vor den Augen.

 

 

Mein Frauchen Bine ist mit mir in die Welpenstunde gegangen als ich noch ganz klein war. Darum bin ich auch ein supersozialer Hund und  mag Kinder sehr gerne. Da haben wir das erste Mal von Agility gehört und weil alle in der Gruppe da hin gegangen sind, sind wir auch mit, denn mein Frauchen braucht etwas Bewegung... ihr wisst was ich meine.

Wir gehen einmal pro Woche zu Bea und Fränzi ins Training und haben schon grossen Erfolg gehabt. Wir waren für die Deutsche Mannschaft beim "Agility Welt Cup" dabei. Leider war mein Frauchen so nervös das wir irgendwo auf den letzten Rängen gelandet sind.

Wir waren an der Deutschen Meisterschaft und mit Fabbe, Marianne und Danala habe ich es auf der Schweizer Meisterschaft probiert

Hier noch ein paar Videos von mir:

Nun bin ich 11 Jahre alt und darf an meinem letzten Turnier starten. Frauchen hatte mir extra ein T-Shirt drucken lassen. Der Fanclub war zahlreich angereist und die Teenies haben den CD-Player mitgebracht und haben "Time to say goodbye" laufen lassen. Ein Wunder das Frauchen mich richtig durch den Parcour geführt hat bei den Tränen. Sie musste den ganzen Lauf durch weinen, und ich glaub sie war nicht die Einzige.

 

 

 

 

 

 

 

 

Noch mehr Bilder von mir

 

 

 

 

   Sabine + Martin Heiberger       turboagnes@hotmail.com                                                              IMPRESSUM